Schulungen und Seminare

Anti-Aggressionstraining für Betroffene

Das Anti-Aggressionstraining für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gliedert sich in drei Modulen, die einerseits aufeinander aufbauen, jedoch je nach vorausgegangener Diagnostik und Indikation in ihrer Reihenfolge geändert werden.

 

Bei schwierigeren Fällen kommen therapeutische Einzelsitzungen mit Betroffenen oder Angehörigen hinzu.

 

Diese Vorgehensweise ermöglicht die individuelle Förderung, obgleich das Training in Gruppen stattfindet !

Modul I: Empathie und Verstehen

Die Teilnehmer erlernen in Rollenspielen, die Perspektive Ihres Gegenübers einzunehmen.  Auf Basis des fühlenden Verstehens kann Toleranz und Gleichberechtigung entstehen. Im Zuge dessen wird Deeskalation und Streitschlichtung erlernt. (Zielgruppe: 6. - 80. Lbj.)

 

Modul II: Funktionales Boxtraining und Achtsamkeit

Die Teilnehmer bauen ihre aggressive Erregung ab und erlernen einen angemessenen Umgang mit ihrer eigenen und fremder Aggression. Im Anschluss erlernen die Teilnehmer über Achtsamkeit, zu innerer Ruhe zu gelangen sowie die Fähigkeit Konzentration aufzubauen. (Zielgruppe: 6.- 80. Lbj.)

Modul III: Funktionales Bewegungstraining und Selbstregulation

Innerhalb des funktionalen Bewegungstrainings im dreidimensionalen Raum werden Hirnregionen aktiviert, die zur Selbstkontrolle und Selbstorganisation dienen. Die neue emotionale Ausgangslage bildet die Grundlage für soziales Handeln und soziales Denken. (Zielgruppe: 3.- 80. Lbj.)

Schulungen zur Gewaltprävention und Deeskalation für Eltern, Pädagogen, Firmen

Der Umgang mit Gewalt und Aggressionen will gelernt sein !

In Trainings und Seminaren vermitteln wir die Grundlagen der Aggressionsproblematik und geben Ihnen Handwerkszeug an die Hand, damit ein sozial kompetenter Umgang mit Aggression und den unterschiedlichen Formen der Gewalt gelingen kann !

Elternschulung: Führen und Verstehen

Wie "funktioniert Aggression" und wie wird sie gesund lebbar?  Wie können Eltern Ihren Kindern soziales Handeln beibringen ? In diesem Training werden Eltern die Grundlagen und Ursachen für Aggressionen und aggressives Verhalten vermittelt. Auf dieser Basis erlernen Eltern, ihre Kinder in ihren Grundbedürfnissen abzuholen und im Rahmen ihrer eigenen Pädagogik angemessen darauf einzuwirken.

Pädagogen, Lehrer: Führen, Verstehen, Handeln

Wie können Pädagogen und Lehrer lernen, Schüler und Kinder zu deeskalieren ? Wie können Strukturen zur Deeskalation und Gewaltprävention in der Schule entstehen ? Lehrer und Pädagogen erweitern ihre soziale und fachliche Kompetenz im Umgang mit aggressiven Schülern und Kindern.

Firmen, Schulen, Vereine und Organisationen

Kommt es auch in Ihrem Betrieb zu Aggressionen, Mobbing, Konflikten oder Gewalt ? Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Anti-Aggressions-Konzept für Ihre Firma, Ihre Schule, Ihren Verein oder Ihrer Organisation. Gemeinsam mit unserem Team setzen wir das Anti-Aggressionskonzept bis zum Erfolg in die Tat um.

Dipl. Psych. Michael Kopper Aggressionstherapeut

Hier finden Sie uns

Zentrum für Aggressionstherapie und Gewaltprävention

Schillingsrotter Str. 49

50996 Köln

Kontakt

Tel:   0221 935480-60

Fax:  0221 935480-80

 

Impressum

Hotline:         0221-946578-39

Flyer download

Flyer Aggressionstherapie I.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]
Flyer Anti-Aggressionstraining.pdf
PDF-Dokument [600.7 KB]